HOME ABOUT FACEBOOK LOOKBOOK BLOGLOVIN INSTAGRAM CONTACT/STATISTIC BLOGS

2014/12/15

Christmas Shopping Tipps (no, not a wish list again)







kimono and pants - missguided boots - vagabond watch - daniel wellington

Es war wirklich keine Absicht, so ein verschwommenes Gesicht auf diesen Fotos zu haben - es ist einfach passiert. Ich kann mir vorstellen, dass ich es die letzten Tage sehr eilig hatte zu verschwinden - Vor der Kamera und dem Rest der Welt - letzte Woche hatte ich nach einem kleineren emotionalen Tief einen zweitägigen Ausflug mit Adidas und vielen lieben Mädchen - inklusive eines Zuckerschocks und permanent vollem Bauch haha - dazu sehr bald noch mehr! Ich kam dieses Wochenende zur Ruhe, was nicht nur an der verschnupfen Nase lag, sondern auch an meinem neuen Schmöker von Lena Dunham und dem Mangel an sozialen Kontakten. Vom Bett aus seine Wunschzettel im Internet abarbeiten und damit die last Minute Weihnachtsgeschenke klar zu machen war viel entspannter, als durch die Stadt zu hetzen und Besorgungen zu machen. Deswegen hier meine Top 4 Tips, möglichst Stressfrei seine Lieben zu Beschenken:

1. Seid aufmerksam. Manchmal erwähnen Freunde/Verwandte im Laufe des Jahres Dinge, die sie gerne hätten oder schön finden, was euer potentielles Weihnachtsgeschenk werden könnte. Ich schreibe mir so etwas immer auf und wäge dann ab, worüber sich die Person wohl (noch) freuen könnte.

2. Bitte, fangt diesmal wirklich früher an. Ich bin immer spät dran, Immer. Aber wenn es um so etwas wie Weihnachtseinkäufe geht, finde ich nichts schlimmer, als die fehlende Fußgängerzone in Berlin, dessen schmaler Bordstein auch noch mit Weihnachtsmarktständen überflutet wird. Dazu noch hunderte schubsende Leute und ich hab schon gar keine Lust mehr. Also lieber doch schon im November erledigen, da ist das Wetter sowieso nicht so toll ;)

3. Nutzt das Internet. Nicht nur für den Einkauf selbst, sondern checkt die Pinterest Boards eurer Lieben, manchmal findet man da mehr heraus, als aus dem Subkontext ihrer "geäußerten" Wünsche. Die meiste Zeit verwendet man sowieso aufs überlegen und das sollte niemals erst im Laden passieren.

4. Kein Geld aber Lust, etwas einzigartiges zu verschenken, bei dem keiner drauf kommt, nachzusehen, was das kostet? Dann mal Dawanda und Etsy durchstöbern. Gerade wenn man wenig ausgeben möchte oder kann, lohnt es sich, bei unbekannten und kleinen Shops zu suchen.  (English Translation Below!)



2014/12/07

GREY





Jacket - Forever21 (new) Bag - &otherstories Jumper, Skirt - chicwish Boots - Vagabond Watch - DW

VORAB: Danke Danke Danke für all eure wundervollen Kommentare zum letzten Post. Ich beantworte sie im Laufe der Woche alle einzeln und kann gar nicht oft genug sagen, wie schön ich es finde, dass man im Internet irgendwie "zusammenhält" und sich gegenseitig hilft. Ihr habt das mit euren langen Kommentaren und Tipps auf jeden Fall getan und ich bin sehr stolz, euch meine Leser nennen zu dürfen!
Während ihr wahrscheinlich mit euren Familien zusammen sitzt und den Advent feiert, sitze ich mit Melissa Joan Heart und einer Pizza in meinem Zimmer und schaue "Sabrina total verhext" - Okay, Melissa ist nicht wirklich hier, aber die Pizza und darauf kommt es an einem verkaterten Tag an. Dennoch habe ich es hinbekommen, gestern mein Outfit zu fotografieren und euch für ein bisschen Sonntagabend Entertainment zu posten. Ich hoffe, es hat seine Wirkung nicht verfehlt und ihr startet Morgen super entspannt in eine weitere Dezemberwoche ;) Übrigens, beginnt bei euch auch schon wieder die Panik vor Silvester? Ich werd mich demnächst mal an dieses Thema machen, es scheint jedes Jahr dasselbe zu sein und trotzdem immer wieder zum Heulen.

FIRST: I really want to thank you all for your lovely comments in the last post- You were a major help for me and showed me, that we are all part of a community in this (sometimes weird) online world. I share some life-experiences and you shared yours and it meant a lot to me. I can be proud to call you guys my readers and will answer each comment this week :) thank you.
While you´re sitting together with your family and celebrate the lovely pre-christmas season, I sit in my room and watch "Sabrina the Teenage Witch" - which is fine with me, cause I made some delicious pizza and have green tea on a hangover day. None of the less, I also took some Outfitpictures yesterday and post them for your sunday evening entertainment. (I hope it is at least kinda interesting) - At the Moment, everyone is panicking again about new years eve - how about not planing a night at three different locations and just stay in one, even if its a bed. anyway, I will write about that topic later. For now: Enjoy the tiny rest of your weekend :)





2014/12/01

Not giving a 100%





blouse - sheinside jeans - uniqlo boots - zara (old) necklace - romwe

Es tut mir unsagbar Leid, dass es einfach keine Posts in den letzten drei Wochen gab. Um ehrlich zu sein, hatte ich einfach nichts besonders schönes zu erzählen und das endete damit, dass ich garnichts erzählt habe. Natürlich freue ich mich darauf, bald mit Juule auf Reisen zu sein und freu mich, meine schwedischen Freunde und Geliebten zu sehen - aber gleichzeitig hatte ich den November über ein absolutes Stimmungstief und fühlte mich ausgebrannt, weil ich manchmal einfach nicht alle Rollen bewältigen kann, die einem der Alltag aufdrückt. Man liest Dinge wie "Gib immer dein Bestes, egal wie du dich fühlst" auf Instagram und Tumblr. So ein Unsinn. Natürlich will ich mein Bestes geben, meistes klappt das sogar, aber ich will nicht ignorieren, wie es mir geht. Ich wäre gerne ein super Student, Irgendwie-Chef, Blogger und Freund. Aber gerade diese Zwischenmenschlichen Beziehungen lassen sich manchmal schwer vereinen und am Ende Putz ich meine Wohnung nicht mehr, damit ich irgendwas anderes dafür richtig mache. Wenn ihr Tipps für ein gutes Zeitmanagement oder Stressbewältigung habt, immer raus damit! Eure Kommentare sind Gold wert :)

I´m sorry for a massive lack of posts recently. I must admit, that I just don't feel like telling you something about my life the last weeks, because nothing really nice happened. Of course, I´m looking forward to hit the road with Juule and visiting some swedish Friends and loved ones - but besides this, I kind of had the feeling that I cannot deliver you some happy nice words - and so I did not deliver anything at all..
From time to time, I read some Quotes, telling people to "do your best, no matter how you feel" - and seriously I´d love to give 100% - and most of the time, I even do that. But I don't wanna ignore how I feel anymore. No one should. We struggle hard from time to time to combine all the roles we usually play during a day. I´m a student, kind of a boss, a blogger and recently, I forgot to be a friend, a doughter and a sister (and a good housewife, since I live on my own, it looks terrible in my flat).  I just miss not thinking about work, Uni, or household-nonsense and hope to find a way to balance my life more. So if you have any tricks, PLEASE SHARE - I could really need your life hacks in time management, work/life-balancing and some relaxing stuff.



2014/11/08

SOFTY






Blouse: Chicwish, Jeans: Dr. Denim Plenty Coat: Missguided Shoes: Buffalo

I´m sorry I have no big words left. I only can wish you a sunny weekend :)